Offizielle Förderin von ZDDK
UniversumsTouris

;o) Aloah an 1063310 Klicker

Daumen hoch?!
NEVER FORGET
Zeig Schleife!


NEIN ZU NAZIS



Ich zeige Schleife!

Name
bigi Schulz

Alter
47

Wohnort
Greifswald

Statement
Es ist meine Pflicht!

www.welt-aids-tag.de

wordpress visitors
LogBuch

Café Crema

Vielleicht Morgen

bei Sonnenschein und Böen – heute hieß es auf Hüpfburg glotzen und ärgern, den schönsten BH Greifswalds bedrucken, T-Shirts backen, tolle WollfilzAcces²oires ausprobieren, stadtbesten und großARTigen Café Crema und Cappuccino gönnen, sich mit einem Leckerchen verwöhnen, über die Ostseezeitung staunen, wundervolle Wolkenbilder bestaunen,  Fotos bearbeiten.

Und während mein ♥ den wichtigsten Termin aller vierzehn Tage wahrnimmt, werde ich mich nun meinem Job 2.0 hingeben und mich noch ein wenig auf den Tasten, die für mich derzeit die Welt bedeuten austoben. Ich wünsche allen Universumssurfern ein nicht so stürmischkaltes, dafür wundersonniges und glyckliches Wochenende!

*wieher* Meeeeer Kaffeeeee will!

Hallo ihr Besucher und Leser in bigis SynchronUniversum. BoahhhhhhhhhhhWieher war das ein spannender Tag. Obwohl ich ja erst dachte “OhOh, das wird nüscht heute mit irgendwas!” aber dann hat bigi ihre ungestreiften PoppesBacken zusammengekniffen und sagte: “Wir haben TamTam einen tollen Sonntag versprochen – dann soll er ihn auch haben!”

Zuerst waren wir im besten Café der Stadt, dem Marell-Coffee. Erzählen können mir die Menschen ja viel, überzeugen will ich mich aber schon höchstselbst, ob die Lobhudeleien alle so zutreffen.

Das ausgiebige Studium der Karte brachte mich dann schon in die Klemme. Jöö, soooviel Kaffee und Tee und Schoki und Kakao und … und… und. Und da ich mich nicht entscheiden konnte beschloss ich, mich bei meinen GastGebern durchzuschnorren. Hier probieren und dort testen und dann nochmal herkommen und entscheiden, was ich nun trinken mag oder nicht. Die Kuchen in der Vitrine sahen alle soooooo lecker aus. Auch wenn ich eigentlich mehr auf Heu und frisches Gras stehe – es bildeten sich schon fette Pfützen auf meiner Zunge.

Das Café selbst ist super stylisch und vermittelt ein wundervolles Ambiente. Die Farben gefallen mir – hat ein bisschen was von Afrika – Braun-, Rot- und GrünTöne fein abgestimmt. Bei näherer Betrachtung der TischDeko fiel mir dann ein Schildchen auf und ich war ganz schön stolz, dass ich mich für die Schnorrervariante entschlossen hatte. Im Marell-Coffee ist nämlich SelbstBedienung angesagt. *WieherKicher* – ja stellt euch ruhig vor wie TamTam einen riesigen Pott Kaffee zwischen den Hufen zum Tisch balanciert. Aber kleckert nicht vor lauter Gackern mit eurem eigenen Getränk ;-) An meine zuukas sei folgende Nachricht übermittelt: “Ich will auch so ein Café in unserer Nähe haaaabbbeeennn” *trotzigmitdemhufaustampfundaufbäum*

Gerade als ich mich dazu entschloss den Crema zu probieren, bringt Wolf einen “bigiLatte”.

Continue reading


Copyright © 2013. All Rights Reserved.