Wichtelbienchen goes BumbleDingens

sssssummmmmmmsellllllhummmmmmmsel

So macht das Bloggen wieder Spaß. Wie ihr seht, verändert sich immer mal wieder hier oder dort eine Kleinigkeit im SynchronUniversum. Aus Gründen kann ich da nur sagen, aus Gründen. Also Mützchen richten und lostippen:

WichtelBienchen

Zum Einen habe ich heute die WeisenVerweise, jetzt „BumbleBee HoneyPots“ wieder freigeschaltet und meine LangzeitBlogNachbarn aus BlogHausen, mit denen ich seit nun fast zwei Jahrzehnte Kontakt pflege, offenbart. Versteckt hatte ich sie im Unterholz des Universums, da eine braune widerliche Kackbratze uns das Leben schwer machte, immer mal wieder pausierte, wiederkam etc. etc. Viele von uns waren 2011 betroffen und wurden von ihm genervt.

Nach langjähriger Pause tauchte der Terrorzwerg letztes Jahr bei mir wieder auf und kommentierte nicht nur in althergebrachter FaschoForm und Widerlingsmasche, sondern erstellte ein Blog, das vermeintlich von mir stammte. Er veröffentlichte persönliche Daten (durch meine ehemalige Selbstständigkeit und mein Dasein als Freiberufling leider verpflichtend mancherorts sichtbar) und rief quasi den rechten Mob auf, mich doch mal zu besuchen. Dank der Tatsache, dass der Zwerg in Japan zuhause ist und offenbar wenig Mühe investierte die Blogadresse weiter zu verbreiten als meine Linkliste lang war, blieb ich von solchen Besuchen verschont. Nichtsdesto versteckte ich meine Links, um ihm nicht noch mehr Futter zu geben. Der Vorfall als solcher ging an die Staatsanwaltschaft und an Lobbi MV, die sich nun dankenswerter Weise mit dem FakeBlog beschäftigen.

Heute besuchte ich nach langer, langer Zeit mal wieder einen lieben alten Bekannten in seinem Blog und stieß auf einen interessanten Beitrag über ein WordPressPlugin. Mit diesem PlugIn soll es möglich sein, die Bratze vorerst endgültig auszusperren. Klar lasse ich mir das nicht zweimal sagen und dank Herrn Momos kompetentem OnlineSupport war das Tool ruckizucki installiert. Nun ist das Tor zu und es wird hoffentlich eine Weile dauern, bis der Blödiot das Schloss geknackt hat. Danke Herr Momo!

Dies also die erste Änderung. Die zweite Änderung hat mit meiner persönlichen Veränderung im Lauf der letzten Jahrzehnte zu tun. Bevor ich zu Beginn der 2000er das SynchronUniversum erschloss, summselte ich als WichtelBienchen durch Bloghausen. Nun, fast zwei Jahrzehnte später stehe ich immer noch auf Wichtelchen, bin aber bei weitem kein zartes Bienchen (Bee) mehr, sondern eher das dicke runde Hummelchen (BumbleBee) mit TrippleKinn.

Entsprechend findet ihr an den Stränden des SynchronUniversums vom LeuchtStürmischen bis zum StrandGeflüster alles verfasst von der Leuchtturmwärterin, dem wichtelliebenden Hummelchen.

Eine Antwort auf Wichtelbienchen goes BumbleDingens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Copyright © 2013. All Rights Reserved.